Elisabeth Raupach

Privat

Denkmalweg 4

51643 Gummersbach
02261 2888090

Ihre Kandidatin für den Wahlbezirk 14 (Niederseßmar)

Meine Kandidatur 2020

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger aus Niederseßmar,

 

am 13. September findet die Kommunalwahl 2020 statt. Jede Stimmer zählt! Ja, Sie persönlich bestimmen, wer die nächsten 5 Jahren in das kommunale Parlament gewählt wird und damit Ihre Belange, Anliegen, Sorgen und Interessen vertreten darf. Ich möchte persönlich für Sie da und Ihre Stimme im Stadtrat sein.
Dieses Jahr habe ich mich der Aufgabe gestellt und kandidiere als Ihre SPD-Kandidatin vor Ort für den Gummersbacher Stadtrat.
Mit diesem Schreiben möchte ich mich bei Ihnen vorstellen und Ihnen meine politischen Ziele nennen.
Ich bin Elisabeth Raupach, 62 Jahre alt, bin vierfache Mutter und bald Großmama von 5 Enkeln. Mein Zuhause ist das schöne Gummersbach.
Der Bezirk Niederseßmar ist mir nicht fremd. Viele Jahre habe ich in Niederseßmar gewohnt und bin seit fast 40 Jahren beim Aggerverband als interne Prüferin und seit 16 Jahren als Gleichstellungsbeauftragte tätig. In dieser Funktion setze ich mich mit ganzer Kraft für die Belange von Frauen und Männern ein. Schon seit jungen Jahren engagiere ich mich für die Rechte meiner Mitmenschen, u.a. als Schulsprecherin, als Personalratsmitglied, in der Gewerkschaft und als ehrenamtliche Richterin am Sozialgericht Köln.
Ich freue mich für den Bezirk Niederseßmar zu kandidieren, denn in unserer schnelllebigen Zeit gibt es viele Herausforderungen an die Politik, sei es Corona, Klimaschutz, Mangel an bezahlbaren Wohnungen, Altersarmut, gesicherte Kinderbetreuung, Familie und Beruf, Digitalisierung und vieles mehr.
Ich möchte neue Perspektiven mit Ihnen gemeinsam erarbeiten und auch umsetzen.
Wir müssen unsere Solidarität fördern, das bedeutet Unterstützung der Ehrenämter und Vereine.
Wir müssen für unsere jungen Menschen Möglichkeiten schaffen, vor Ort Ausbildung, Arbeit und Wohnungen zu finden.
Wir müssen für junge Familien die Zukunft in unserem wunderschönen Oberbergischen Land sichern und wir müssen mehr umweltfreundliche Mobilität anbieten, die auch bezahlbar ist.

Die Integration, das Miteinander muss gestärkt werden, Handicap, sozialer Stand, Herkunft, Religion, Hautfarbe, Geschlecht oder Alter – all das darf keine Rolle spielen. Alle müssen die gleichen Chancen haben, ihr Leben so zu gestalten, wie sie es selbst möchten.

Mir liegt es am Herzen als Stadträtin diese Punkte umzusetzen, was mir nur mit Ihrer Unterstützung gelingen kann.
Deshalb bitte ich Sie um Ihre Stimme am 13. September 2020.
Selbstverständlich stehe ich schon vorher für Ihre Fragen, Erwartungen oder Anregungen zur Verfügung. Mit Ihre Stimme unterstützen Sie eine engagierte, zukunftsorientierte und familienfreundliche Kandidatin.

Herzlichst

 

Ihre Elisabeth Raupach