Anträge und Anfragen

Zum Download: Aktuelle Anträge und Anfragen der SPD Stadtratsfraktion

 


31. August 2021
Konzept zum Aufbau einer bedarfsorientierten Ladeinfrastruktur

Die Anfrage der SPD Fraktion bezieht sich auf die Darstellung der Ergebnisse einer vom Oberbergischen Kreis in Auftrag gegebenen Konzeptstudie zum Aufbau einer bedarfsorientierten Ladeinfrastruktur für das Stadtgebiet Gummersbach.

Anfrage zur Sitzung des Rates der Stadt Gummersbach am Mittwoch, den 06.10.2021.

 


08. Juni 2021
Beitritt der Stadt Gummersbach in die Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V. (AGFS)

Die SPD Fraktion im Rat der Stadt Gummersbach hat beantragt, dass die Stadt eine Mitgliedschaft in der AGFS anstreben soll. Der Antrag wurde von der Mehrheit im Ausschuss abgelehnt. Unsere Stellungnahme dazu hier.

Antrag der SPD Ratsfraktion im Ausschuss für Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Mobilität am 08.06.2021

 


01. Juni 2021
Erstellung einer Jugendhilfeplanung

Auf Grundlage dieses Antrages der SPD Fraktion Antrags wurde die Verwaltung in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 01.06.2021 beauftragt, eine Kinder- und Jugendhilfeplanung zur Bearbeitung coronabedingter Problemlagen unter Berücksichtigung des Quartieransatzes für die laufende Ratsperiode zu erstellen. In Abstimmung mit der Verwaltung wird ein dem Antrag entsprechender weiterer Beschluss zu einem späteren Zeitpunkt dem Ausschuss zur Abstimmung erneut vorgelegt.

Antrag der SPD Ratsfraktion im Jugendhilfeausschuss am 01.06.2021

 


11. April 2019
Umweltfreundlicher Fuhrpark

Die SPD Fraktion im Rat der Stadt Gummersbach hat beantragt, dass bei der Beschaffung von Fahrzeugen für die Verwaltung die Einsatzmöglichkeiten von Fahrzeugen mit umweltfreundlichen Antrieben geprüft werden sollen. Es wird regelmäßig berichtet.

Antrag der SPD Ratsfraktion für den Hauptausschuss vom 11.04.2019

 


26. Februar 2019
Anliegerbeiträge nach dem Kommunalen Abgabengesetz (KAG)

Die SPD Fraktion im Rat der Stadt Gummersbach hat beantragt, dass die Verwaltung sich bei der Landesregierung für eine Änderung des KAG und zur Übernahme der Kosten für eine grundhafte Straßenerneuerung einsetzt. Der Antrag wurde von der Mehrheit des Rates abgelehnt.

Antrag der SPD Ratsfraktion zur Ratssitzung am 26.02.2019